Freitag, 18. Mai 2018

Das Elixier der Jugend von Franz-Udo Piechotta-Flemming

Inhalt

Die Handlung ist eine Art, nun sagen wir halt wie jetzt üblich: Mystery-Story auf dem Wellnessmarkt und bezieht das moderne Marketing mit ein. Francesco, ein Berliner Arzt und Journalist, bekommt ein in Latein verfasstes Büchlein zugesandt. Es handelt sich dabei um das apokryphe Thomasevangelium. Absender sind zwei hinreißende Frauen, Laura und Gina, die er kurz zuvor in Florenz kennengelernt hatte. Es stellt sich heraus, dass beide Hohepriesterinnen eines geheimen Templerordens sind. Dieser Orden befasst sich mit allerlei magischen Praktiken und ist u.a. im Besitz der Formel eines Lebenselixiers, das Gesundheit und ewige Jugend verspricht. Die beiden Hohepriesterinnen stehlen die verschlüsselte Formel, um sich von dem Orden lösen zu können, und flüchten damit nach Berlin zu Francesco. Doch die Templer schicken ihre Häscher aus, denen die beiden zunächst entkommen können. Doch mehr sollte nicht verraten werden, obwohl sich alles auch mit Kenntnis des Inhaltes frisch und spannend liest.


Meine Meinung

Diese Inhaltsangabe vom Autor hat mich neugierig gemacht und so habe ich ihm auf seine Anfrage hin eine Rezension zugesichert. Doch unglücklicherweise hat mich dieser Klappentext in die Irre geführt und es tut mir leid für Herrn Piechotta-Flemming, dass meine Kritik nicht besser ausfällt, aber ich muss mir selbst treu bleiben.

Montag, 14. Mai 2018

Unbearable Lightness - Das schwere Los der Leichtigkeit von Portia De Rossi


Inhalt

Portia de Rossi wog nur noch 38 Kilogramm, als sie am Set einer Hollywood-Produktion zusammenbrach. Nach außen hin war sie blond, schlank und schön, glamourös und erfolgreich. Doch innerlich war sie fast tot. Sie beschreibt unaufgeregt und eindringlich, wie der Druck Hollywoods, dünn zu sein, in Kombination mit ihrer geheim gehaltenen Homosexualität dazu führte, dass sie sich in ihrer Haut nie wohlfühlte und immer tiefer in die Magersucht hineinrutschte. Das Abnehmen wurde für sie zur einzigen Möglichkeit, Macht und Kontrolle über ihr Leben zu haben, bis es zu einer Krankheit wurde, die sie beinahe tötete. In ungewöhnlich offenen, mutigen Worten erzählt de Rossi mit Feingefühl ihre Geschichte und lässt uns tief in ihre Seele und ihr Leben als Hollywoodstar blicken. Sie lässt uns die verquere Logik ihres täglichen Strebens nach Perfektion verstehen und die Anstrengung wertschätzen, die sie zur Überwindung ihrer Probleme aufwenden musste. Eine erschreckende und zugleich hoffnungsvolle Geschichte für alle, die auf Kriegsfuß mit sich selbst oder ihrem Körper stehen.


Meine Meinung

Sonntag, 13. Mai 2018

Die Insel der Zitronenblüten von Cristina Campos


Inhalt

Eine kleine Bäckerei auf Mallorca, der Duft des Sommers und ein geheimnisvolles Erbe.
Als Marina von ihrem Erbe erfährt, ahnt sie nicht, dass es ihr ganzes Leben verändern wird. Vor langer Zeit verließ sie ihre Heimat Mallorca und brach den Kontakt zu ihrer Schwester Anna ab. Niemals mehr wollte sie zurückkehren. Doch jetzt wurde ihnen beiden die kleine Bäckerei in Valldemossa vermacht. Auf der Insel angekommen, kann Marina dem Duft von Zitronenbrot nicht widerstehen. Sie weiß, sie sollte das alte Anwesen einfach verkaufen, aber irgendetwas hält sie davon ab – ein Geheimnis, das nur darauf wartet, gelüftet zu werden.


Meine Meinung

Samstag, 12. Mai 2018

Die Blütenmädchen von Valentina Cebeni


Inhalt

Mit gebrochenem Herzen kehrt Dafne in ihr Heimatdorf in der Toskana zurück. Dort will sie über eine verlorene Liebe hinwegkommen und ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen. Als sie die Werkstatt ihres Großvaters betritt, hat sie eine Idee. Sie wird diese neu eröffnen, um geliebte, aber ausgediente Gegenstände zu restaurieren und ihnen zu neuem Leben zu verhelfen. Der junge Handwerker Milan unterstützt sie dabei. Doch dann fällt Dafne eine alte Taschenuhr in die Hände, die Milans zum Verwechseln ähnlich sieht. Sie ahnt plötzlich, dass er nicht zufällig in ihr Dorf gekommen ist.


Meine Meinung

Sonntag, 6. Mai 2018

Hello Sunshine von Laura Dave

Laura DaveInhalt

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …


Meine Meinung

Donnerstag, 26. April 2018

Jeden Tag gehörst du mir von Alex Lake

Inhalt

Kate liebt ihre Freiheit. Sie hat den attraktiven Irish Look. Lange glatte dunkle Haare, helle Haut, dunkle Augen. Die Achtundzwanzigjährige will das Leben in vollen Zügen genießen. Sie mag die Kleinstadt in der Nähe von Manchester. Bis die Freiheit vorbei ist und die Angst um sich greift, als ein Serienmörder Frauen umbringt. Frauen, die eines gemeinsam haben. Alle sehen auf erschreckende Art aus wie Kate. Ist es Zufall oder nicht, dass sie sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt hat, der die Trennung nicht gut verkraftet?


Meine Meinung

Mittwoch, 25. April 2018

Neuerscheinungen Mai


Der April ist quasi verflogen und ich habe nicht annähernd so viele der reizvollen Neuerscheinungen lesen können, wie ich gerne gewollt hätte. Die Rezensionen findet ihr natürlich alle hier. Und jetzt seht ihr meine Highlights der für Mai angekündigten Neuerscheinungen. Ich hoffe natürlich das auch für euch wieder etwas Interessantes dabei ist und ihr Spaß beim Stöbern habt. Die Bücher sind bunt gemischt aus allen Verlagen und nach Erscheinungsdatum sortiert.


Montag, 23. April 2018

Welttag des Buches

Bücher waren meine erste große Liebe – und das sind sie noch. Schon als Kind fand ich es faszinierend, wie viele Gefühle ein Buch transportieren kann. Ich war damals eine Außenseiterin, weil ich bei meinen Großeltern lebte und zusätzlich auch noch pummelig war. Da war es eigentlich nicht weiter verwunderlich, dass ich schon früh Zuflucht in dieser alternativen Realität gesucht habe. Glücklicherweise hat sich mein Leben was das betrifft wesentlich verändert und Bücher sind nun keine Verstecke mehr für mich. Meine Liebe zum geschriebenen Wort ist jedoch geblieben.

 

Bin ich süchtig nach Büchern? Ja, ziemlich sicher. Ganz egal wo ich gerade bin, wenn ich ein bisschen Zeit übrighabe – selbst wenn es nur ein paar Minuten sind – lese ich. Besonders einfach geht das, seit ich ein E-Book Flatrate App auf meinem Handy habe.  Aber die meiste Lesezeit verbringe ich mit Printausgaben. Es ist einfach nicht das Gleiche, auf einem Bildschirm zu lesen. Das Gewicht und der typische Geruch fehlen mir dann immer. Zuhause lese ich fast nur „echte“ Bücher und unterwegs lese ich meist im gleichen Buch in der „Skoobe“ App weiter.

Samstag, 21. April 2018

Interview mit Meredith Winter alias Natascha Wahl

Ich hatte ja das Glück, Testleserin für das neue Buch von Meredith Winter alias Natascha Wahl zu sein. Dadurch konnte ich diesen Roman über einen Teil seiner Entstehung begleiten und währenddessen schon meine Meinung dazu kundtun, was für mich eine ganz besondere Erfahrung war. Als ich dann nach Fertigstellung des Romans schließlich das E-Book bekommen habe und die Erwähnung meiner Wenigkeit in den Danksagungen lesen durfte, war ich mehr als gerührt. „Höhenrauschsaison“ ist am 16. April als E-Book erschienen und die Print-Version folgt am 25. April. Nun hat sich die wunderbare Natascha erneut zu einem Interview mit mir bereiterklärt.

Hallo Natascha, danke dass du dir Zeit nimmst für ein Interview mit mir. Dein neuestes Buch „Höhenrauschsaison“ ist gerade erschienen. Wie kamst du auf die Idee den Großteil der Handlung auf dem Mount Everest stattfinden zu lassen und wie schwer war für dich die Umsetzung dieser Idee? Immerhin ist man dann ja doch recht eingeschränkt, wenn es um mögliche Entwicklungen der Handlung geht.